Grosser Auftritt für Suworow

Freilichtspiele Suworow
Ferdi Muheim koordiniert die Kontakte zwischen Russland und der Schweiz für die Freilichtspiele.
fdsafsafdas
Der Botschafter der Russischen Föderation Igor Bratchikov (links) beim Besuch der Freilichtspiele zusammen mit seiner Frau Yulia.

General Suworow kehrte zurück ins Urserntal. Vom 2. Juli bis 21. August 2010 stand er in Andermatt auf der Freilichtbühne. Die Freilichtspiele «Suworow», veranstaltet vom kultur forum andermatt gotthard, machten die Kriegswirren Ende des 18. Jahrhunderts zum Erlebnis. Damals zogen russische, französische und österreichische Truppen durchs Urserntal. Im Mittelpunkt des Theaters stand die Urschner Bevölkerung. Sie begegnete dem Leid damals, das die fremden Besetzer über das Tal brachten, mit Überlebenswillen, Gemeinschaftssinn und Humor.

Rund 100 Darstellerinnen und Darstellen sorgten in Andermatt für ein einzigartiges Theatererlebnis. Das Dialektstück stammte aus der Feder des Krienser Autors Heinz Stalder. Regie führte der Luzerner Reto Ambauen. Im OK mit dabei war auch Ferdi Muheim. Er koordinierte die Kontakte zwischen Russland und Andermatt – etwa für authentische Kostüme und Waffen.